20.11.2018

COLOGNE FINE ART 2018: Mit der App den Besuch planen

Museumsdienst bietet Führungen an ART LUNCH Termine mit interessanten Gesprächspartnern Kölner Galerien laden zu Ausstellungen ein, außerdem Rundgänge durch Galerien im Belgischen Viertel

Die COLOGNE FINE ART bietet vom 22. bis 25.11.2018 einen konzentrierten Überblick über Kunst und Kunsthandwerk aus verschiedensten Epochen und Genres, präsentiert von ausgewählten Galerien und Händlern aus neun Ländern. Ergänzend dazu organisiert der Museumsdienst Köln erneut Führungen über die Messe an. Interessierte Besucher können außerdem an den „ART LUNCH“-Terminen mit interessanten Gesprächspartnern aus der Kunstbranche teilnehmen. Und auch außerhalb der Messe gibt es viel Programm zum Thema Kunst. Neben zahlreichen Ausstellungen in Museen und Sammlungen in Köln und Umgebung zeigen auch die Kölner Galerien ihre Programme. Abrufbar sind alle Details sowie das Verzeichnis der Galerien und Händler über die Website der Messe www.colognefineart.de sowie die App.

COLOGNE FINE ARTours
Was hat sich der Künstler dabei gedacht? Was sagt der Galerist dazu? Welche Geschichte steht hinter dem Kunstwerk? Diese und andere Fragen beantworten erfahrene Kunstvermittler des Museumsdienstes Köln bei geführten Rundgängen über die COLOGNE FINE ART. Preis (inkl. Headset): 10,00 Euro pro Person, 5,00 Euro pro Person bis 18 Jahre, individuelle Führungen nach Absprache

ART LUNCH Termine
An allen Messentagen finden
von 13:30–14:30 Uhr Hintergrundgespräche mit Kunstexperten statt (/Young Collectors Room, Halle 11.2, B 30/C 31).

Donnerstag, 22.11.2018
Dr. Ulrike Janvier, Senior Underwriter Fine Art & Specie, Art Expert, Liberty Mutual Insurance Europe Limited – Direktion für Deutschland: „Ob Dekoration, Gebrauchsgegenstand oder Spekulationsobjekt - Kunstobjektbetrachtung im Hinblick auf objektive und ideelle Wertentwicklungen“

Freitag, 23.11.2018
Dr. Katja Terlau, Geschäftsführende Gesellschafterin, TERLAU & VOIGT UG & Co. KG - Provenienzforschung - Kunsthistorische Beratung, Köln/München: „Herkunft ungeklärt! Möglichkeiten der Provenienzforschung“

Samstag, 24.11.2018
Milena Reinfandt, Justiziarin, Kunsthaus Lempertz KG: „Galeriebestand vs. Privatbestand eines jüdischen Kunsthändlers“

Sonntag, 25.11.2018
Sven Kielgas, Ambassador der Cologne Fine Art: „Edle Einfalt und stille Größe“ - Winckelmann und die Revolution des Klassizismus

Kölner Galerien zeigen ihre Räume und ihre Ausstellungsprogramme
Zahlreiche Kölner Galerien nehmen die COLOGNE FINE ART zum Anlass, Ausstellungen zu eröffnen, ihre Räume zu zeigen und ihre Ausstellungsprogramme vorzustellen. Vor allem der Galerienrundgang am Freitagabend durch Galerien im Belgischen Viertel bietet Kunstinteressierten eine hervorragende Möglichkeit, sich konzentriert über das Angebot der beteiligten Galerien zu informieren. Es gibt drei Routen, die von Kunsthistorikerinnen geleitet werden und die spannende Einblicke und Begegnungen mit Kunst versprechen.

Das komplette Programm:
http://www.colognefineart.de/Cologne-Fine-Art/fuer-besucher/Galerie-Ausstellungen-Specials/index.php


Die COLOGNE FINE ART öffnet von Donnerstag, 22. November bis Samstag, 24. November von 11:00 bis 19:00 Uhr, am Sonntag, 25. November von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der COLOGNE FINE ART finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter
www.colognefineart.de im Bereich „Presse“.
Presseinformationen finden Sie unter www.colognefineart.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

COLOGNE FINE ART bei Facebook:
https://www.facebook.com/colognefineart 

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Christine Hackmann
Kommunikationsmanagerin

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Tel +49 2221 821-2288
Fax +49 221 821-3544
c.hackmann@koelnmesse.de
www.koelnmesse.com

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubsripe".

Downloads:

COLOGNE FINE ART 2018: Mit der App den Besuch planen

Dateityp: pdf
Größe: 137 KByte