Köln: 19.–22.11.2020 #colognefineart

50 JAHRE COLOGNE FINE ART & DESIGN

Als Westdeutsche Kunst und Antiquitätenmesse 1970 gegründet, feierte die COLOGNE FINE ART & DESIGN als eine der führenden Messen für Kunst, Antiquitäten und Design nach einem ereignisreichen halben Jahrhundert ihr 50. Jubiläum.

Über alle Epochen und Disziplinen von der Antike bis heute präsentierten sich auf der COLOGNE FINE ART & DESIGN führende Galerien und Händler aus dem In- und Ausland. Die Aussteller wurden von einem fachkundigen Komitee ausgewählt, zudem wurden alle ausgestellten Werke und Objekte von einer Jury aus Museumsfachleuten eingehend geprüft.

Mehr erfahren

„Das Erscheinungsbild der Messe ist exquisit. Das Konzept ist gut und zukunftsfähig“

Nils Viebahn

Viebahn Fine Arts

„Ich sehe die Erweiterung positiv, denn das Design ist das Bindeglied zwischen Alter Kunst und Moderne. Die neue Aufplanung macht es den Besuchern außerdem leichter, sich zurechtzufinden.“

Hans-Martin Schmitz

„Die Erweiterung um das Design passt wunderbar zur COLOGNE FINE ART & DESIGN.“

Manuel Ludorff

Galerie Ludorff GmbH

Presse

Alte Kunst und Antiquitäten hervorragend präsentiert – Neuer Wind durch profilierte Design-Händler

Lesen Sie den Schlussbericht

Im Online Katalog finden Sie sämtliche Galerien und Händler der COLOGNE FINE ART & DESIGN.

Online-Katalog

Impressionen der COLOGNE FINE ART & DESIGN 2019

Deutlich mehr Besucher, Sammler und Kunstenthusiasten, als im Vergleichsjahr 2017, zeigten sich begeistert von der Messe, die mit neuem Titel und um das Sammelgebiet Design erweitert eine gut strukturierte und hochkarätig besetzte Kunst-Reise vom Altertum bis in die Gegenwart bot.
Wir zeigen Ihnen einige Highlights.

COLOGNE FINE ART & DESIGN Kunstmagazin

Mit dem neuen Kunstmagazin der COLOGNE FINE ART & DESIGN gaben wir Ihnen einen Vorgeschmack auf die Messe.

Werden Sie neugierig

Aktuelles

Liebe Kunden und Partner der Koelnmesse,

uns erreichen derzeit Anfragen, wie sich eine mögliche Gefährdung durch den Corona-Virus auf unsere Koelnmesse-Veranstaltungen auswirkt. Die Koelnmesse nimmt das Thema ernst, denn die Gesundheit aller Messeteilnehmer steht an erster Stelle.

Die Maßnahmen in Deutschland werden beinahe täglich angepasst, das hat Auswirkungen auf die Vorgaben und Empfehlungen der Behörden auch für die Durchführung von Messen. Insbesondere die zeitliche Befristung aller Maßnahmen ist aktuell nicht absehbar.

Deshalb werden wir seitens der Koelnmesse unverändert die Vorbereitungen der COLOGNE FINE ART & DESIGN zum geplanten Zeitpunkt mit Augenmaß fortsetzen und die Lage weiter permanent bewerten. Wir werden alle Entscheidungen für oder gegen eine Durchführung so früh wie möglich treffen und selbstverständlich alle Beteiligten unverzüglich informieren.

Weitere Informationen finden Sie auf www.koelnmesse.de/lp/corona.php .

Köln, 18.03.2020