Köln: 21.–24.11.2019

#colognefineart

Mehr sehen, mehr verstehen: Das Eventprogramm der COLOGNE FINE ART & DESIGN 2019

Das 50jährige Jubiläum der COLOGNE FINE ART & DESIGN wirft die Frage auf, wie sich der Kunstmarkt verändert hat. Von 1971, dem Gründungsjahr der Kunstmesse, bis heute hat gerade der Sektor „Alte Kunst“ einen starken Wandel vollzogen, sowohl in der Wahrnehmung der Kunstinteressierten und Sammler als auch im Handel. Eine mit der Universität zu Köln organisierte Podiumsdiskussion am ersten Messetag geht dieser Frage auf den Grund. Auch die auf der COLOGNE FINE ART & DESIGN etablierten „ART LUNCHES“ bieten Einblicke in wichtige Themen rund ums Sammeln. Allen, die mehr sehen und mehr verstehen möchten, seien auch die FineART Tours empfohlen. Mehrmals täglich führen erfahrene Kunstvermittler des Museumsdienstes Köln über die Messe. Am Messefreitag haben darüber hinaus Studenten der Kunsthochschulen freien Eintritt. Für alle lohnt sich der Besuch: Rund 100 Galerien und Händler zeigen hochkarätige Kunst, Antiquitäten, Kunsthandwerk und Design aller Gattungen und Epochen.

Podiumsdiskussion zur Entwicklung des Kunstmarktes für Alte Kunst
Aus verschiedenen Perspektiven werden die Veränderungen im Kunstmarkt bis in die Gegenwart hinein beleuchtet, gleichzeitig soll der Blick auch nach vorne gerichtet werden.
Termin: Donnerstag, 21.11.2019, von10:00 bis 11:30 Uhr im Congress-Saal, Sektion 1, Congress-Centrum Ost der Koelnmesse

Moderiert wird die Diskussion von Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln.

Podiumsteilnehmer:
•    Dr. Maria Galen, Galen Galerie, Greven
•    Stefan Kobel, Kunstmarktjournalist, Berlin-Wien
•    Hans-Martin Schmitz, Hans-Martin Schmitz – Alte Kunst aus Japan und China, Köln
•    Thole Rotermund, Thole Rotermund Kunsthandel, Hamburg & Mitglied des Vorstandes im Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. BVDG
•    Ralph-Andreas Surma, Sammler

ART LUNCHES
In der attraktiven Umgebung des „Young Collectors Rooms“, einer Sonderschau mit Exponaten der Aussteller unter 5.000 Euro, referieren Experten zu Themen wie Provenienz, Möbeldesign und die Kunst des Sammelns.

Termine:
Donnerstag, 21. November 2019
Thema: "Woher kommt mein Bild? Quellen, Sorgfaltspflicht und Absicherung"
Referentin: Amelie Ebbinghaus, Provenienzforscherin, Art Loss Register

Freitag, 22. November 2019
Thema: "Der Ebenist Jean Joseph Chapuis (1765-1864) und sein Einfluss auf das moderne Möbeldesign"
Referent: Sebastian Jacobi, Restaurator, Kunsthistoriker, Kurator, Kunsthandel & Consultant und Sammler

Samstag, 23. November 2019
Thema: "Stuhl- und Stil-Ikonen - über das Sammeln von Möbelklassikern"
Referenten: P.C. Neumann, Hans J. Irrek

Sonntag, 24. November 2019
Thema: "Die Sammlung als Kunstwerk"
Referent: Sven Kielgas, Sammler & Ambassador der COLOGNE FINE ART & DESIGN


FINE ARTtours
Auf den Messerundgängen des Museumsdienstes Köln erfahren kunstinteressierte Messebesucher viele Details und Hintergründe zu den Kunstwerken, die Galeristen und Händler auf der diesjährigen COLOGNE FINE ART & DESIGN präsentieren. Die Rundgänge finden an allen Tagen statt und werden von erfahrenen Kunstvermittlern gestaltet.

Die Termine
21.11. - 14:00 Uhr
22.11. - 14:00 Uhr
23.11. - 13:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr
24.11. - 13:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr
Tickets für die öffentlichen Führungen am Stand des Museumsdienstes Köln in der Passage 3/11 zwischen Buchhandlung Walther König und Treppe in die Halle 11.
Preis (inkl. Headset): 10,00 Euro pro Person, 5,00 Euro pro Person bis 18 Jahre

Freier Eintritt für Studenten
Studierende an deutschen Kunsthochschulen und -akademien erhalten gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises am Freitag, 22.11.2019, kostenfreien Eintritt zur COLOGNE FINE ART & DESIGN. Das Angebot gilt auch für Studierende an Universitäten und Hochschulen in den Fachrichtungen Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft und Kulturmanagement, sowie für Lehramtsstudierende in den Fächern Kunst und Design.

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der COLOGNE FINE ART & DESIGN finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter
www.colognefineart.de im Bereich „News“.
Presseinformationen finden Sie unter www.colognefineart.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

COLOGNE FINE ART & DESIGN bei Facebook:
https://www.facebook.com/colognefineart 

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Christine Hackmann
Kommunikationsmanagerin

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Tel +49 2221 821-2288
Fax +49 221 821-3544
c.hackmann@koelnmesse.de
www.koelnmesse.com

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Christine Hackmann

Ihr Ansprechpartner

Christine Hackmann
Kommunikationsmanagerin
Telefon +49 221 821-2288
E-Mail schreiben

Belegexemplate bitte an


Koelnmesse GmbH
- Medienstelle -
Postfach 210760
50532 Köln